Aktuelle Zeit: 6. Juni 2020, 11:57


Erneut fließen 40 Milliarden in die Ukraine

  • Autor
  • Nachricht

Telekinese

Erneut fließen 40 Milliarden in die Ukraine

Beitrag12. Februar 2015, 19:45

Parallel zur Verkündung des Waffenstillstands ab Sonntag wurde vom Internationalen Währungsfonds (IWF) berichtet, man habe sich mit dem Pleitelande auf neue "Kredite" in Höhe von 17,5 Milliarden US-Dollar geeinigt. Damit ist der Gesamtbetrag noch höher, als der, der bisher mit 15 Milliarden gehandelt wurde. Die Kredite, die vermutlich nie zurückgezahlt werden, würden über einen Zeitraum von vier Jahren verteilt und im Gegenzug müsse die Ukraine umfangreiche wirtschaftliche Reformen umsetzen. Die in Kiew getroffene Vereinbarung muss noch vom Verwaltungsrat des IWF abgesegnet werden, doch IWF-Chefin Christine Lagarde erklärte heute in Brüssel, dass das noch "vor Ende Februar" erfolgen könne. Schon deutlich kleinlauter wird berichtet, dass der IWF nur den kleineren Teil eines Kreditpakets von insgesamt 40 Milliarden Dollar stemmen will, auf das die Ukraine rechnen könne. 22,5 Milliarden Dollar sollen aus anderen Quellen kommen. Lagarde nannte zum Beispiel die Europäische Union (deren Mitgliedsländer schon am IWF-Geld beteiligt sind) und die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, zudem soll Geld aus einzelnen Ländern kommen.

Besonders interessant ist, dass in anderen Ländern berichtet wird, die Ukraine dürfe auf einen Schuldenschnitt hoffen.
Deutsche Medien melden so etwas natürlich nicht. Den Deutschen ist einfach nicht zu vermitteln, das Griechenland (EU-Mitglied) keinen Schuldenschnitt bekommt, die Ukraine (kein EU-Mitglied) aber schon.
Der IWF und die EU-Staaten bezahlen also die alten Schulden der Ukraine und die neuen Kosten für neue Waffen. OHNE RÜCKZAHLUNG!

Quelle:
http://www.heise.de/tp/news/Erneut-flie ... 48499.html
http://www.nzz.ch/wirtschaft/imf-sprich ... 1.18481481
http://www.liberation.fr/economie/2015/ ... rs_1201010

Zurück zu Russland- und Ukraineberichterstattung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron