Aktuelle Zeit: 16. Oktober 2018, 22:34


Tagesschau: Kurzbesuch in Israel(mit Weglassungen und Fehlern)

Antwort erstellen


Um automatische Eingaben zu unterbinden, müssen Sie die beiden angezeigten Wörter in das untenstehende Feld eingeben.
Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Tagesschau: Kurzbesuch in Israel(mit Weglassungen und Fehlern)

Tagesschau: Kurzbesuch in Israel(mit Weglassungen und Fehlern)

Beitrag von MrMadMarkus » 31. Januar 2018, 13:45

Diesmal trifft Gabriel auch Netanyahu

Nach dem Eklat beim Antrittsbesuch hat Israels Ministerpräsident Netanyahu diesmal Außenminister Gabriel empfangen. Das erste Treffen war geplatzt, weil Gabriel auch Kontakte zu Oppositionellen hatte.


Das ist eine falsche Formulierung. Gabriel hatte sich damals mit einer NGO getroffen. Die Opposition sind Parteien wie die ZU, Vereinigte Liste, Yesh Atid und Meretz.


Eklat wegen Treffen mit Menschenrechtlern

Im vergangenen April hatte Netanyahu einen Termin mit Gabriel platzen lassen, weil der nicht bereit war, auf ein Treffen mit den regierungskritischen Organisationen "Breaking The Silence" und "Betselem" zu verzichten.


Hier haben wir ein Beispiel für Manipulation durch Weglassen. Was Netanyahu(und viele andere in der israelischen Politik) and BtS auszusetzten haben, wird uns nicht verraten. Dabei gehört es doch zum journalistischen Grundwissen beide Seiten zu Wort kommen zu lassen, oder nicht?

Nach oben