Aktuelle Zeit: 25. September 2022, 03:44


134 Original-Zitate auf die seit Jahrtausend erklärte Dummheit

Meinungsbeitrag. Kann Spuren von Sarkasmus enthalten
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6838
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Bonn

134 Original-Zitate auf die seit Jahrtausend erklärte Dummheit

Beitrag9. April 2022, 19:48

Publikumskonferenz liefern endlich S777-System aus, die perfekte Abschuss-Garantie – für jeden! … zum ;-) abschießen …
das Neugeklaute Narren-Lexikon von Hans-Jörg Kramer

Es scheint üblich geworden zu sein, unseren Tapferen im Nahen Osten damit zu helfen, dass man seine eigenen, offensichtlich überlagerten alten NATO-Arsenale ausliefert. Der letzte 'Fern-Dialog' zwischen UKR-Botschafter in Berlin, Melnyk und Bundes- Wehraußenstandsministerin Lambrecht brachte ja schon offenen Dissens, dass Deutschland dies immer im Geheimen tut. So geheim, dass selbst Melnyk davon nichts erfährt. Na ja, wen wundert's bei der Böller-Qualität aus Bundeswehr-Bestand? Strela-Rost und 5. 000 Helme, „Tausendmal berührt, tausend Mal is nix passiert und dann hat's Wumm! gemacht.“

Auch Publikumskonferenz räumt jetzt seine vollen Arsenale leer. Wir machen das hier mit dem Mute von Narren, immer noch etwas mehr zu sagen zu haben, wo der Weise längst schweigt. Zumindest wagen wir es, dies vorzugeben, dass wir wenigstens auch alles sind, nur eben nicht weise. Dabei ist bereits alles gesagt! Zu finden im alten Arsenal, hier. http://zitate.net/dummheit-zitate – Sie sehen, wir machen das ganz unverfroren offen! Auch das wir für unsere Kriege klauen. Die Verkehrswege in das Kriegsgebiet der Gemeinheiten ist für jeden offen einsehbar. Wir machen dies auf unsere Weise, allein wegen des besonderen Inhalts dieser Lieferungen: Dummheit ist immer etwas Eigenes. Und sie hat als Warenlieferung die besondere Eigenschaft: Egal wie Sie es verpacken: diese Ware wird niemals ankommen. Zu lästig. Zu raffiniert. Zu oft wurde sie übersehen. Zu oft wollte niemand sie haben.

Ein guter Beweis dieses 'Return-to-sender!', dass sich da nichts ändern wird, sollten zwei Zitate (ein Kommentar, eine Meldung) von Samstag, 09.April 2022 sein:

Den einen - ein Kommentar liefert das Schweizer Messer namens Neue Zürcher Zeitung, von der man auch mehr und mehr weniger glaubt, 'sie sei eine rechte vernünftige Zeitung'. Doch jetzt erreicht auch Zürich die komplette Fehlbesetzung des Ersten August 1914, wenn sie glaubt zu wissen:

Die NEUE ZÜRCHER ZEITUNG hält die Lieferung auch von schweren Waffen an die Ukraine für geboten. "Nach den überraschenden Schwierigkeiten der russischen Truppen ist die Gefahr noch deutlich geringer geworden, dass sie sich auch mit der NATO anlegen werden. Der Westen darf deshalb mutigere Unterstützung an die Ukraine leisten. Die Zeit drängt. Mit jedem Tag schwindet die Chance, die in die Defensive gedrängten russischen Angreifer durch Gegenoffensiven zurückzuschlagen und deren Nachschubwege zu zerstören. Dafür braucht die Ukraine Panzer, schwere Kampfdrohnen und Kampfflugzeuge. Von all diesen Waffensystemen hat sie viel zu wenig", konstatiert die NZZ aus der Schweiz.

Der andere (als amtliche Nachricht missbraucht, doch auch nur eine Meinung):

Heinrich-Böll-Stiftung sieht Russland auf dem Weg in die Diktatur - Nach dem Verbot zahlreicher ausländischer Organisationen sieht die Leiterin des Moskauer Büros der Heinrich-Böll-Stiftung, Harter, Russland auf dem Weg in eine Diktatur. Sie vermute, dass die Repressionen auch im Land härter würden, je länger der Krieg in der Ukraine andauere, sagte Harter im Deutschlandfunk. Sie verwies zudem darauf, dass Ex-Präsident Medwedew öffentlich über die Wiedereinführung der Todesstrafe sinniert hatte. Die Grünen-nahe Böll-Stiftung will nach Aussage von Harter russische Aktivisten nach Möglichkeit weiter unterstützen und sich dabei mit anderen vom Verbot betroffenen Organisationen abstimmen. Die Büro-Leiterin, die sich inzwischen in Berlin aufhält, forderte von der Bundesregierung, den Aufenthaltsstatus von nach Deutschland geflüchteten Russen bald zu regeln, damit diese hier auch arbeiten könnten.

Doch nun zurück zur Kolumne

Sie meinen: „Überschrift und Link hätten gereicht?“ - Dennoch, wir glauben: der Website von Zitate.net fehlt ein Impressum. So wissen wir gar nicht, bei wem wir uns bedanken dürfen. Um es also als eigene Wertarbeit auszugeben, sorgen wir nun dafür, dass es doch noch komfortabler wird, alles aus der Welt 'der besonderen Weisheiten' - einmal richtig bequem auf nur eine Seite zu listen. Einige wenige, haben wir nochmals nachgeschärft (aber wir haben es auch dort vermerkt) und sogar noch eigene Weisheit zugefügt. Vielleicht findet Ihr die. Und die Redaktion macht sich dabei die Mühe, die zweifellos ohne Mühe übernommenen Fundstellen einer tieferen Betrachtung und also einer bewertenden Rangfolge - also nochmals viel viel Arbeit - zu unterwerfen. Sie sehen: auch wir besitzen eben die angeborene Dummheit von Narren, zu behaupten: wir könnten das! Lassen Sie uns in unserer kleinen Welt nicht beirren und es kritisieren. Es dürfte wohl im April 2022 die wohl allerkleinste Dummheit zu sein, die uns von der harten Realität noch gelassen wird.

Hare krishna, in Liebe, Eure kleine Ständige Publikumskonferenz!

PS.: nicht jede Garnierung nahmen wir auf. Nämlich, dann wenn sie keine Garnierung, sondern eine wirkliche Dummheit darstellt. So musste also die Aufnahme eines gewissen Joseph Fischer allerdings in die Hall of Fame verweigert werden. Sorry, liebe Redaktion von 'Zitate.net'!

Staerken Narren die Meinung-1.jpg
Staerken Narren die Meinung-1.jpg (183.13 KiB) 2990-mal betrachtet

1 Die Leute sind gar nicht so dumm, wie wir sie durchs Fernsehen noch machen werden. [Hans-Joachim Kulenkampff] – Anm.: und verdient seinen Podestplatz durch die übergroße Themennähe!
2 Einen Dummkopf betrügen heißt, den Verstand (zu) rächen. [Giacomo Casanova]
3 Wenige Mitarbeiter sorgen dafür, dass etwas geschieht, viele Mitarbeiter sorgen dafür, dass nichts geschieht, viele Mitarbeiter sehen zu, wie etwas geschieht, und die überwältigende Mehrheit hat keine Ahnung, was überhaupt geschehen ist. [Unbekannt]
4 Und wie viel kostet das Gratiswochenende? [Homer Simpson]
5 Der Mensch ist bereit, für jede Idee zu sterben, vorausgesetzt, dass ihm die Idee nicht ganz klar ist. [Gilbert Keith Chesterton]
6 Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen. [Gabriel Laub]
7 Die Öffentlichkeit. Wie vieler Narren bedarf es, um eine Öffentlichkeit zu ergeben? [Nicolas Chamfort]
8 Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden. [Helmut Schmidt]
9 Das Geheimnis des Agitators ist, sich so dumm zu machen, wie seine Zuhörer sind, damit sie glauben, sie seien so gescheit wie er. [Karl Kraus]
10 Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg [George Bernard Shaw]
11 Der gesunde Verstand ist die bestverteilte Sache der Welt, denn jedermann meint, damit so gut versorgt zu sein, dass selbst diejenigen, die in allen übrigen Dingen sehr schwer zu befriedigen sind, doch gewöhnlich nicht mehr Verstand haben wollen, als sie wirklich haben. [René Descartes]
12 Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum. [Marcus Aurelius]
13 Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. [Albert Einstein]
14 Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. [Heinrich Heine]
15 Argwöhnisch wacht der Mensch über alles, was ihm gehört. Nur die Zeit lässt er sich stehlen, meist vom Fernsehen. [Linus Pauling]
16 Wenn 83 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit. [Anatole France] (Anm.: im Original 50 Millionen)
17 Halte dich immer für dümmer als die anderen - sei es aber nicht! [Jean Cocteau]
18 Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es. [Bertrand Russell]
19 Mit leerem Kopf nickt es sich leichter. [Zarko Petan]
20 Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, die Summe von Nullen ist eine gefährliche Zahl. [Stanislaw Jerzy Lem]
21 Die ersten Menschen waren nicht die letzten Affen. [Erich Kästner]
22 Die Dummheit ist die sonderbarste aller Krankheiten. Der Kranke leidet niemals unter ihr. Aber die anderen leiden. [Paul-Henri Spaak]
23 Man sollte eigentlich im Leben niemals die gleiche Dummheit zweimal machen, denn die Auswahl ist so groß. [Bertrand Russell]
24 Seine eigene Dummheit zu erkennen mag schmerzlich sein. Keinesfalls aber eine Dummheit. [Oliver Hassencamp]
25 Das Bauen starrer Festungen zeugt von menschlicher Dummheit. Denn wenn man Berge, Flüsse ja sogar Weltmeere überwinden kann, wieso dann keine Festungen? [Dwight D. Eisenhower]
26 Die große Stärke der Narren ist es, dass sie keine Angst haben, Dummheiten zu sagen. [Jean Cocteau]
27 Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andre ihn begehen. [Georg Christoph Lichtenberg]
28 Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich. [Unbekannt]
29 Niemand urteilt schärfer als der Ungebildete, er kennt weder Gründe noch Gegengründe. [Anselm Feuerbach]
30 Die Dummheit ist rund. Niemand weiß, wo sie anfängt und wo sie aufhört. [Ernst Ferstl]
31 Was nennen die Menschen am liebsten dumm? Das Gescheite, das sie nicht verstehen. [Marie von Ebner-Eschenbach]
32 Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen. [Arthur Schopenhauer]
33 Wenn ich ein dummes Mädchen spiele und eine dumme Frage stelle, dann muss ich dabei bleiben. Was soll ich denn tun? Etwa intelligent ausschauen? [Marilyn Monroe]
34 Noch sind wir zwar keine gefährdete Art, aber es ist nicht so, dass wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden. [Douglas Adams]
35 Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. [Orson Welles]
36 Auch der Dumme hat manchmal einen gescheiten Gedanken. Er merkt es nur nicht. [Danny Kaye]
37 Es ist schwer, den, der uns bewundert, für einen Dummkopf zu halten. [Marie von Ebner-Eschenbach]
38 Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen. [Albert Einstein]
39 Lache nie über die Dummheit der anderen. Sie ist deine Chance. [Winston Churchill]
40 Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten. [Carl Gustav Jung]
41 Eine Frau braucht zwanzig Jahre, um aus ihrem Sohn einen Mann zu machen – und eine andere macht in nur zwanzig Minuten einen Dummkopf aus ihm. [Helen Rowland]
42 Gift in den Händen eines Weisen ist ein Heilmittel. Ein Heilmittel in den Händen des Toren ist Gift. [Giacomo Casanova]
43 Um ernst zu sein, genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist. [William Shakespeare]
44 Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen erspart (sic!, gekürzt von StPuKo) [Curt Goetz]
45 Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? [Ernst R. Hauschka]
46 Dumm wird man nicht, dumm bleibt man. [Esther Vilar]
47 Wenn ein Kolonialwarenhändler in seinem kleinen Laden so viele Dummheiten und Fehler machte wie die Staatsmänner und Generäle in ihren großen Ländern, wäre er in spätestens vier Wochen bankrott. [Erich Kästner]
48 Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten. [Rabindranath Thakur]
49 Den leeren Schlauch bläst der Wind auf, den leeren Kopf der Dünkel. [Matthias Claudius]
50 Der Wunsch klug und tüchtig zu erscheinen, hindert uns oft, es zu werden. [François de La Rochefoucauld]
51 Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. [Kurt Tucholsky]
52 Jedermann klagt über sein Gedächtnis, niemand über seinen Verstand. [François de La Rochefoucauld]
53 Die Torheit begleitet uns in allen Lebensperioden. Wenn einer weise scheint, liegt es daran, dass seine Torheiten seinem Alter und seinen Kräften angemessen sind. [François de La Rochefoucauld]
54 Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung. [John F. Kennedy]
55 Man muss schon etwas wissen, um verbergen zu können, dass man nichts weiß. [Marie von Ebner-Eschenbach]
56 Faulheit ist Dummheit des Körpers, Dummheit ist Faulheit des Geistes. [Johann Gottfried Seume]
57 Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf. [Theodor Fontane]
58 Die Schönheit brauchen wir Frauen, damit die Männer uns lieben, die Dummheit, damit wir die Männer lieben. [Coco Chanel]
59 Man muss viel gelernt haben, um über das, was man nicht weiß, fragen zu können. [Jean-Jacques Rousseau]
60 Wer den Kopf verliert, der beweist nicht, dass er vorher einen hatte. [Unbekannt]
61 Dumm ist der, der Dummes tut. [Forrest Gump]
62 Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. [Heiner Geißler]
63 Gelehrte sind Menschen, die sich von normalen Sterblichen durch die erworbene Fähigkeit unterscheiden, sich an weitschweifigen Irrtümern zu ergötzen. [Anatole France]
64 Der Augenblick tritt niemals ein, in welchem der Dummkopf den Weisen nicht für fähig hielte, einen Unsinn zu sagen oder eine Torheit zu begehen. [Marie von Ebner-Eschenbach]
65 Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher. [Bertolt Brecht]

Staerken Narren die Meinung-2.jpg
Staerken Narren die Meinung-2.jpg (187.45 KiB) 2990-mal betrachtet

66 Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern. [Konfuzius]
67 Der Gescheitere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit. [Marie von Ebner-Eschenbach]
68 Die Meinung ist die Königin der Welt, weil die Dummheit die Königin der Schwachköpfe ist. [Nicolas Chamfort]
69 Der Unverstand ist die unbesiegbarste Macht auf Erden. [Anselm Feuerbach]
70 Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum so wenige das tun. (sic!, gekürzt von StPuKo) [Henry Ford]
7 1Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit. [Jupp Müller]
72 Tritt eine Idee in ein hohlen Kopf, so füllt sie ihn völlig aus - weil keine andere da ist, die ihr den Rang streitig machen könnte. [Charles-Louis de Montesquieu]
73 Der Mensch ist vielerlei. Aber vernünftig ist er nicht. [Oscar Wilde]
74 Man kann wetten, dass jede öffentliche Meinung, jede allgemeine Konvention eine Dummheit ist, denn sie hat der großen Menge gefallen. [Nicolas Chamfort]
75 Homer du bist dümmer als ein Esel und zweimal so hässlich, wenn ein Fremder dich fragt ob er dich mitnehmen soll, nimm die Chance wahr! [Grandpa Simpson]
76 Die ganze Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt, als Idioten - oder umgekehrt. [André Kostolany]
77 Das Alter hat zwei große Vorteile: Die Zähne tun nicht mehr weh und man hört nicht mehr all das dumme Zeug, das ringsum gesagt wird. [George Bernard Shaw]
78 Dummheiten können reizend sein, Dummheit nicht. [Alberto Moravia]
79 Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie. [Wilhelm Busch]
80 Du wirst immer wieder etwas Törichtes tun, doch tu es mit Hingabe! [Colette]
81 Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewusst zu sein. [Thomas Carlyle]
82 Der Feind befindet sich in unseren Mauern. Gegen unseren eigenen Luxus, unsere eigene Dummheit und unsere eigene Kriminalität müssen wir kämpfen. [Marcus Tullius Cicero]
83 Der Mensch ist ein Nichts, das die Eigenschaft besitzt, hartnäckig dumme Fragen zu stellen. [Unbekannt]
84 Was manche Menschen sich selber vormachen, das macht ihnen so schnell keiner nach. [Gerhard Uhlenbruck]
85 Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. [Curt Goetz]
86 Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde. [Mark Twain]
87 Ein ungeübtes Gehirn ist schädlicher für die Gesundheit als ein ungeübter Körper. [George Bernard Shaw]
88 Eine gescheite Frau hat Millionen geborener Feinde: alle dummen Männer. [Marie von Ebner-Eschenbach]
89 Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren kann, dann hat er sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde. [Albert Einstein]
90 Die Unwissenheit kommt der Wahrheit näher als das Vorurteil. [Wladimir Iljitsch Lenin]
91 Die meisten Denkmäler sind hohl. [Stanislaw Jerzy Lem]
92 Wenn jemand dumm genug ist, mir eine Million Dollar zu bieten, um einen Film zu drehen, dann bin ich gewiss nicht dumm genug, das Angebot abzulehnen. [Elizabeth Taylor]
93 Ein Western für Erwachsene ist ein Film, in dem der Held klüger ist als sein Pferd. [Jim Laker]
94 Die Dummheiten wechseln, und die Dummheit bleibt. [Erich Kästner]
95 Man empfindet es oft als ungerecht, dass Menschen, die Stroh im Kopf haben, auch noch Geld wie Heu besitzen. [Gerhard Uhlenbruck]
96 Geistlose kann man nicht begeistern, aber fanatisieren kann man sie. [Marie von Ebner-Eschenbach]
97 Wenn wir alt werden, so beginnen wir zu disputieren, wollen klug sein und doch sind wir die größten Narren. [Martin Luther]
98 Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht. [Theodor Fontane]
99 Wenn ein Buch und ein Kopf zusammenstoßen und es klingt hohl, ist das allemal im Buch? [Georg Christoph Lichtenberg]
100 Mit wievel 'T' schreibt man untschuldig? (sic!, Sinn verfeinert von StPuKo) [Homer Simpson]
101 Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. [Konrad Adenauer]
102 Ich bin zwar synthetisch aber nicht blöde. [Bishop]
103 Liebe, ein liebenswürdiger Wahnsinn - Ehrgeiz, eine ernsthafte Dummheit. [Nicolas Chamfort]
104 Auch die Bretter, die mancher vor dem Kopf trägt, können die Welt bedeuten. [Werner Finck]
105 Die Freiheit der Rede hat den Nachteil, dass immer wieder Dummes, Hässliches und Bösartiges gesagt wird. Wenn wir aber alles in allem nehmen, sind wir doch eher bereit, uns damit abzufinden, als sie abzuschaffen. [Winston Churchill]
106 Der Kluge ärgert sich über die Dummheiten, der Weise belächelt sie. [Curt Goetz]
107 Engländer: die einzigen Leute, die sogar Schlange stehen, um in eine Schlange zu kommen. [Pierre Daninos]
108 Schon mancher dumme Verlierer wurde der heimliche Sieger. [Ernst R. Hauschka]
109 Eine intelligente Frau: eine Frau, bei der man so dumm sein kann wie man will. [Paul Valéry]
110 Ihr seid gar nicht so dumm, wie ihr ausseht. [Muhammad Ali]
111 Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch. [Johann Wolfgang von Goethe]
112 Er habe den Berg bestiegen und das gelobte Land gesehen. [Publikumskonferenz zitiert Martin Luther King]
113 Dummheit ist auch eine natürliche Begabung. [Wilhelm Busch]
114 Wer nichts weiß, muss alles glauben. [Marie von Ebner-Eschenbach]
115 Es ist keine Sünde, ein Dummkopf zu sein, aber die größten Sünden werden von Dummköpfen begangen. [Marie von Ebner-Eschenbach]
116 Es ist nichts schrecklicher als eine tätige Unwissenheit. [Johann Wolfgang von Goethe]
117 Hmm, wo ist denn die Any-Key-Taste? Naja, ich bestell mir erst einmal ein Bier! [Homer Simpson]
118 Der Mensch von heute: das dümmste Lebewesen, das die Erde hervorgebracht hat: Er kriecht mit seinem Auto in der Großstadt wie eine Schnecke, nimmt die Umweltgifte in sich auf wie ein Staubsauger und ist obendrein noch stolz auf das, was er zustande gebracht hat. [John Boynton Priestley]
119 Im Moment vermitteln Sie mir die geistige Frische einer Tigerente. [Günther Jauch]
120 Die emanzipierte Frau ist genauso dumm wie die anderen, aber sie möchte nicht für so dumm gehalten werden. [Esther Vilar]
121 Alle Menschen haben die Anlage, schöpferisch tätig zu sein. Nur merken es die meisten nie. [Truman Capote]
122 Die Liebe ist der einzige Weg, auf dem selbst die Dummen zu einer gewissen Größe gelangen. [Honore de Balzac]
123 Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt. [Honore de Balzac]
124 Ein Mann, der Viagra in der Tasche hat, der hat nicht unbedingt auch was im Kopf. [Paris Hilton]
125 Grobheit (ist) geistige Unbeholfenheit. [Marie von Ebner-Eschenbach]
126 Ich war so dumm und arrogant zu glauben, ich wäre ein harmloser Gelegenheitstrinker und hätte meinen Alkoholkonsum jederzeit im Griff. Das ist Selbstbetrug, den sich jeder Alkoholiker vorgaukelt. [Elizabeth Taylor]
127 Nichts ist schrecklicher als ein Lehrer, der nicht mehr weiß als das, was die Schüler wissen sollen. [Johann Wolfgang von Goethe]
128 Aus Anonymitätsgründen nennen wir sie Lisa S. Oder nein doch lieber L. Simpson [Skinner]
129 Bart, kannst du mal kurz das Lenkrad halten, ich muss mich an 2 Stellen gleichzeitig kratzen! [Homer Simpson]
130 Ich fliege irgendwo in den Süden - vielleicht nach Kanada oder so. [ Mehmet Scholl]
131 Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an. [Marie von Ebner-Eschenbach]
132 Ein Drittel? Nee, ich will mindestens ein Viertel. [Horst Szymaniak]
133 Ich hatte vom Feeling her ein gutes Gefühl. [Andreas Möller]
134 Dem Blöden fährt bei jedem sinnvollen Wort der Schrecken in die Glieder. [Heraklit]

Zurück zu Kolumne

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast