Aktuelle Zeit: 17. Oktober 2021, 12:11


Glosse - BayriRundfunk paart nicht nur Eltern, auch künftig quälende Diskussionen

Meinungsbeitrag. Kann Spuren von Sarkasmus enthalten
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Maren

  • Beiträge: 6644
  • Registriert: 31. Januar 2014, 21:01
  • Wohnort: Bonn

Glosse - BayriRundfunk paart nicht nur Eltern, auch künftig quälende Diskussionen

Beitrag28. April 2021, 20:51

BR Marx.JPG
BR Marx.JPG (117.17 KiB) 1017-mal betrachtet


Der Bayrische Rundfunk kommentiert gestern den Verzicht Kardinal Marx' auf Bundesverdienstkreuz-mit-Großblumgebinde. Das sollte BR nicht immer mitten in der Nacht machen. So was geht schief!

„Damit erpart er seiner Kirche eine quälend lange Diskussion, kommentiert Tilmann Kleinjung.“

Marx ist da völlig schuldlos. Nicht Marx, sondern Steinmeier hat dem braven Kirchenmann 'und seiner Gesellschaft' diese quälend lange Diskussion nun folgenreich für Wochen erpaart. Abgesehen, dass die bedinglose katholische Voraussetzung für das Zeugen von Kindern, Enkeln und Skandälchen nicht aus einer Erparung, sondern der Erpaarung, der biologischen, kommt. Ja, und auch die Skandälchen, lieber Bayrischer Rundfunk in München: Deutsche Sprache – schwere Sprache!

Aber das ist leider dort unten im Süden eine zusätzlich zu beobachtende Pandemie. In Schwäbisch Hall bin auch ich, der vom jenseits des Weißwurstäquators, schon an meinem Wunsch gescheitert, mit der hübschen Sparkassenmitarbeiterin dort anzubändeln und mit ihr spontan einen Paarvertrag zu schließen. Sie verstand mein Anliegen nicht und wollte permanent mit mir unseren Hausbau besprechen. Schlussendlich meinte sie: „Mit Ihrem Paarwunsch gehen Sie bitte zur katholischen Kirche.“ Ich setze bedingslos fort: … oder zum Bayrischen Rundfunk: „Da werden Sie geholfen.“

Gut, dass in der Menschheitsgeschichte so manches Kind nach einem intensiven Wortgefecht gepaart wurde. Und der Bayrische Rundfunk dabei erst seit 7 Jahren über seiner Pensionsgrenze, die er 2014 erreicht hat, zuschaut. Nicht auszudenken, wenn er das schon lange täte und die Paare ihr intensives Wortgefecht hätten erst notariell beglaubigen lassen müssen. Die Menscheit, zumindest die bayrische, wäre längst entpaart und also ausgestorben. Appaaart … dieser Gedanke, jenseits mancher Horizonte.


https://www.br.de/nachrichten/deutschla ... ab,SVonOgN

Zurück zu Kolumne

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast